Dienstag, 25. März 2014

Radarbach: Die Fallen sind aufgestellt



Die 30er Zone, die ja wegen ihrer Kürze kaum Gelegenheit für eine Radarfalle bietet, ist heute morgen auf Knöllchenjagd gegangen. Damit wissen wir nun auch, wofür die 30er Zone in Wirklichkeit geschaffen wurde, argwöhnt wahrscheinlich nicht nur der Fotograf. Bildertanz-Quelle: Raimund Vollmer

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

was für ein Schwachsinn wenn man morgends gegen 8.45 fast geblitzt wird nur weil man 35 fährt anstatt der 30 ... seit Jahren idt mit 50 nichts passiert ... tztztz

Anonym hat gesagt…

Wo ist hier unser Gemeinderat? und der Stadtrad? um so einen Blödsinn zu unterbinden. Immerhin ist dies eine Ortsdurchfahrt.

( Dies gilt natürlich auch für alle anderen Stadtbezirke )

Anonym hat gesagt…

Der Gemeinderat wurde nicht gefragt!!!

Anonym hat gesagt…

Aber er kann ja jetzt darauf Antworten und versuchen den Blödsinn mit Tempo 30 in einer Ortsdurchfahrt wieder rückgängig zu machen.

Anonym hat gesagt…

Ich hoffe, dass die 30er Zone von Kreisverkehr zu Kreisverkehr erweitert wird

Anonym hat gesagt…

Was für eine blöde Idee, Tempo 30 gehört wieder weg. Alles andere ist doch Schwachsinn.