Sonntag, 23. März 2014

BILDERTANZ-Abend am 5. April: Von der Mark zum Mond

Unvergessen der Bildertanz-Abend 2006 in der Festhalle Tannheimer Straße: "Die fünfziger Jahre" standen auf dem Programm, das wir für die Mitgliederversammlung der Volksbank Reutlingen zusammengestellt hatten. Der Saal war brechendvoll. Und vor dem Gebäude tauchten zwei Oldtimer, zwei Daimler aus den 50er Jahren, als Türsteher auf und haben dem Ganzen einen Hauch von Filmfestspiele Cannes ein. Es war eine tolle Stimmung. Der Bildertanz fühlte sich in Rommelsbach zuhause. Drei Jahre später unterstützte uns der Bezirksgemeinderat von Rommelsbach bei einem Bildertanz-Abend durch die siebziger Jahre. Wir zeigten Filme von damals, Hermann Beck und Andreas Frey, um nur zwei Macher zu nennen, die jene Zeit charakterisierten, als Rommelsbach zu Reutlingen kam. Das ist nun 40 Jahre her. Grund genug, jetzt einmal in jene Epoche zurückzugehen, als Rommelsbach noch selbständig war, als der Krieg zu Ende war, als die Mark kam, als große Ereignisse unser Land in eine neue, frische Zukunft lenkten. "Von der Mark zum Mond" - so heißt der Titel unserer Veranstaltung, die wir am 5. April in der Festhalle an der Tannheimer Straße über die Leinwand gehen lassen. Der Bildertanz wird dabei unterstützt von Rommelsbach Aktiv (denn das Ganze muss ja auch organisiert sein). Keine Sorge, es ist keine Wahlveranstaltung. An diesem Abend berichten Menschen, die in Rommelsbach leben darüber, wie es war, als die Straßenbahn noch durch das Dorf fuhr und aus Gminder Bosch wurde. Sie erzählen, wie früher der Alltag aussah in Rommelsbach. Der Eintritt ist frei. Und seien Sie gespannt auf Geschichte und Geschichten aus Rommelsbach und den Rest der Welt. Raimund Vollmer
Fortsetzung folgt

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Tolle Sache die Mr. Bildertanz und Rommelsbach aktiv da auf die Beine gestellt haben. Wird sicher ein unvergesslicher Abend. Habe mir den Termin fest vorgemerkt. Werde kommen!

Ein Fan aus Rommelsbach

Anonym hat gesagt…

Super Idee, war das letztemal auch dabei. Aber Eins nehm ich Euch nicht ab und das ist das mit der Wahlveranstaltung. Die Herren und Damen von Rommelsbach aktiv nutzen doch jede öffentliche Veranstaltung um sich wichtig zu machen.

Raimund Vollmer hat gesagt…

Das ist eine Behauptung, auf die man nnicht antworten kann. Denn dann ginge der Wahlkampf schon los. Hingehen und genießen. Ohne Hintergedanken. Das ist jedenfalls mein Wunsch und mein Bestreben.

Anonym hat gesagt…

Gute Sache, werde auf alle Fälle kommen und die Veranstaltung genießen. Lasst Euch nicht durch irgenwelche Störfeuer beirren. Weiter so!
Noch eine Anmerkung zum vorausgegangen Kommentar "Super Idee":
Vielleicht sind die Damen und Herren von Rommelsbach aktiv doch "wichtig", zumindest machen sie etwas für den Ort Rommelsbach. Dies ist gut so.

Raimund Vollmer hat gesagt…

Vor allem helfen die "Aktiven" mir seit 2006 - und zwar ohne Wenn & Laber... (Das musste ich jetzt mal loswerden.)

Anonym hat gesagt…

Stimmt ja, aber est ist schon komisch das die aktiven immer vor den Wahlen so richtig aktiv werden.

Ralf und Andrea Löffler hat gesagt…

Wenn man solche Thesen aufstellt, sollte man zumindest zu seinen Aussagen stehen und sich nicht hinter "Anonym" verstecken.
Da kann man mal sehen, wie wenig Ahnung "Anonym" von unserer Lokalpolitik hat.
Andrea Löffler

Anonym hat gesagt…

Es verstecken sich heutzutage so viele warum soll ich das nicht auch so machen?! Ich bin näher an der Lokalpolitik dran als mancher so glaubt.