Freitag, 26. Februar 2010

Abbruchhaus in der Kirrlestr.

war dies das "Bettelhaus" ?

Im Kommentar vom vom 28. Februar 2010 wurde dies bestätigt.

H.T. hat gesagt…

Das Haus in der Kirrlesstrasse gehörte der Familie Emil Lutz und wurde von dieser bis zum Abbruch bewohnt. Es war sehr heruntergekommen und zuletzt baufällig.
Dass dieses grosse Bauernhaus, mit Scheune und Stall, ein Bettelhaus gewesen sein soll, kann mich nicht überzeugen. Der anonyme Kommentator müsste mich mit mehr, als nur mit einem: ja das war es! überzeugen.
Ein Sohn von Emil Lutz Albert, er lernte in der "Krone" das Metzgerhandwerk, wurde im Volksmund: "Lutza-Bettel" genannt, davon kann aber nie und nimmer ein "Bettelhaus" abgeleitet werden.
Helmut Thumm










Foto: Jakob Futter

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ja,dass war das Bettelhaus.

H.T. hat gesagt…

Das Haus in der Kirrlesstrasse gehörte der Familie Emil Lutz und wurde von dieser bis zum Abbruch bewohnt. Es war sehr heruntergekommen und zuletzt baufällig.
Dass dieses grosse Bauernhaus, mit Scheune und Stall, ein Bettelhaus gewesen sein soll, kann mich nicht überzeugen. Der anonyme Kommentator müsste mich mit mehr, als nur mit einem: ja das war es! überzeugen.
Ein Sohn von Emil Lutz Albert, er lernte in der "Krone" das Metzgerhandwerk, wurde im Volksmund: "Lutza-Bettel" genannt, davon kann aber nie und nimmer ein "Bettelhaus" abgeleitet werden.
Helmut Thumm

König / Im Pfarrhof 5 hat gesagt…

Nein, das war kein Bettelhaus in dem Sinne von betteln sondern der Begriff wurde abgeleitet vom Name Albert - Bettl oder Bertl.