Mittwoch, 25. Februar 2009

Als die Straßenbahn noch quietschte...


... und zwar aus der Anfangszeit der 1928 eingeweihten Linie 3 stammt dieses Foto. Die Grüne schwenkt gerade in Richtung Pfarrhaus ein. Im Hintergrund das verputzte Rathaus. Andreas Frey erzählt, dass seine Eltern nach dem Krieg auf dem Markt in Reutlingen (vor dem Listgymnasium muss es einen Tiermarkt gegeben haben) eine Ziege erworben haben, die sie dann mit der Straßenbahn nach Rommelsbach transportiert haben - und nicht - wie bei dedem Lied über die schwäbische Eisenbahn - an den letzten Waggon angebunden haben.
Foto: Sammlung Jacob Futter

Kommentare:

Werner Früh hat gesagt…

Die Linie 3 von Reutlingen nach Altenburg wurde am 1.8.1928 eröffnet. Zur Erinnerung gabs in Rommelsbach für alle Schulkinder ein Straßenbahn-Taschentuch (Ob einige dieser Exemplare auch bei der Einstellung am 30.5.1970 benutzt wurden)
Wäre interessant zu erfahren, ob es in Rommelsbach noch solche Straßenbahn-Taschentücher von 1928 gibt.

Georg Leitenberger hat gesagt…

mir ist die Existenz eines solches Taschentuches in Rommelsbach bekannt.

Werner Früh hat gesagt…

Dann mal hingehen und fotografieren so lang das Taschentuch noch existent ist, Georg

Raimund Vollmer hat gesagt…

In Alternburg hat Pfarrer Rainer Zeeb auch noch so ein Taschentuch