Dienstag, 31. März 2009

Kinderfest oder Jahrgang 1949?


Unklar ist bei diesem Bild, ob es sich hier um Kinder des Jahrgangs 1949 handelt oder um ein Kinderfest vor sechzig Jahren. Wir tippen auf den Jahrgang. Denn wo gab es 1949 - als gerade die Bundesrepublik gegründet wurde - schon Kinderfeste. Deren Hochzeit begann doch erst mit dem Wirtschaftswunder, das in den fünfziger Jahre seine Rekorde setzte.
Bildertanz-Foto: Helmut Thumm (Rommelsbach)

Sonntag, 29. März 2009

Rommelsbach: Warten auf die Straßenbahn


Erinnerungen - leider nicht - an die Zukunft, wie damals, Ende der sechziger Jahre, ein Bestseller hieß. Ein Erich von Däniken der künftigen Jahrhunderte wird vielleicht einmal behaupten, dass so etwas Schönes wie diese Straßenbahn nur Außerirdische geschaffen (und sehr Irdische zerstört) haben können.
Bildertanz-Foto: Hermann Beck, Rommelsbach

Samstag, 28. März 2009

Rommelsbach 1957: Ganz schön cool


Die Rommelsbacher Jugend, Jahrgang 1937, bei ihrer 20er Feier.
Bildertanz-Foto: Willy Raiser

Donnerstag, 26. März 2009

Nicht mehr namenlos !


Der in einem älteren Post abgebildete ehemalige französchische
Kriegsgefangene mit einem Pferdefuhrwerk hat einen Namen bekommen.

Er hieß Herrmann Charnow und war von 1941 bis zum Einmarsch der Franzosen im Jahre 1945 bei der Familie Martin Neuscheler als Helfer in der Landwirtschaft eingesetzt.

Nach eigenen Aussagen fühlte er sich den Umständen entsprechend sehr wohl.









Foto: Familie Martin Neuscheler

Mittwoch, 25. März 2009

Rommelsbach: Um diese Ecke muss er kommen...


... der Kutschwagen, über dessen Passagiere wir so gerne wissen möchten, wer sie sind, woher sie kamen und wohin sie wollten...
Der Ford Capri lässt darauf schließen, dass das Bild aus den siebziger Jahren stammt.
Foto: Familie Neuscheler

Dienstag, 24. März 2009

Als Banken noch von Bauern gegründet wurden...


Als sich am 12. März 1893 im Rathaus in Rommelsbach 72 Bürger trafen, um den Darlehenskassenverein zu gründen, da war unter ihnen auch der Bauer und Weber Johannes Thumm (1845-1919)

Montag, 23. März 2009

Kniebisstraße: Als noch niemand im Untergrund wühlte...


... und alle freie Fahrt hatten. Aber so wird es bald wieder sein, wenn die Kanalisation in der Kniebistraße endlich fertig ist. Hoffentlich kommen dann auch die Kunden aus Altenburg und Sickenhausen zurück.
Foto: Jakob Futter
Foto

Sonntag, 22. März 2009

Baustelle Kniebisstraße

Derzeit klafft ein riesiges Loch auf Höhe der ehemaligen Bäckerei Rapp vor dem dortigen Blumenladen.

Das Bild zeigt die Wiedereröffnung der Baustelle nach der längeren Winterpause.

Die ca. 1,60 m im Durchmesser großen Kanalrohre sind auf diesem Bild bereits eingebaut und mit Kies verfüllt.







Die untere Kniebisstr. aus Richtung Altenburg sieht schon wieder recht gut aus.

Laut Bauleitung soll die Durchfahrt des Pkw-Verkehrs bis 3,5 Tonnen ab Anfang/Mitte Mai 2009 wieder möglich sein.

Das gab's wirklich: Club der schönen Männer...


... bildete sich in den fünfziger Jahren in Rommelsbach. In den sechziger Jahren gründeten Lichtensteiner Halbstarke den "Club der Ungeküssten"...
Rommelsbach-Foto: Willi Raiser

Samstag, 21. März 2009

Original und Fälschung: Welches Rathaus ist das Echte?


Verputzt oder nicht verputzt - wie hatte es sich der Erbauer des Rommelsbacher Rathauses gedacht?
Foto: Jakob Futter

Freitag, 20. März 2009

Fleißiger Knabe


Der Junge auf dem Bild versucht sich beim Häkeln - eine für diese Zeit sicher ungewöhnliche Tätigkeit für das "starke Geschlecht"-wahrscheinlich stammt die Aufnahme aus den 40-iger Jahren.

Wer kennt den jungen Mann ?













Foto: Fam. Martin Neuscheler

Luftbild 2003: Blick auf das Bezirksschulzentrum Nord (BZN)


Zu sehen mit Rundling: das 1978 eingeweihte Bildungszentrum Nord, in dem für den Nordraum Haupt- und Realschule sowie Gymnasium zusammengefasst sind.
Foto: Willy Diebold

Donnerstag, 19. März 2009

Gasthaus Germania ganz früher

Die heutige Germania erbaut 1889...

Im Jahre 1925 erwarben Eugen und Pauline Reichert die „Germania“, welche seitdem als Metzgerei und Gaststätte das alte Rommelsbacher Dorfbild prägt.

1958 übernahm Sohn Willi Reichert mit Gattin Edith den elterlichen Betrieb, den er erfolgreich, verbunden mit zahlreichen Umbauarbeiten bis 1991 als Familienbetrieb führte.

Nach 33 Jahren Selbständigkeit übergab er das Geschäft in jüngere Hände, welches von Schwiegersohn Stefan Hofstätter mit Ehefrau Christel bis heute geführt wird.
www.germania-rommelsbach.de Foto: Fam. Martin Neuscheler

Mittwoch, 18. März 2009

Die unglaubliche Geschichte des R.R. aus R.

video

Erstmals gezeigt beim Bildertanz 2006 der Volksbank in Rommelsbach

Charley erzählt: Das Motorrad des Reinhold Reusch


Mit dieser NSU fuhr dereinst - es war in der unmittelbaren Nachkriegszeit - der Rommelsbacher Reinhold Reusch Richtung Flughafen Echterdingen. Was ihm dabei widerfuhr, erzählen wir schon heute, obwohl die Geschichte eigentlich für morgen geplant war, aber Mr. Bildertanz befindet sich morgen auf Reisen...
Foto: Reinhold Reusch

Dienstag, 17. März 2009

1968: Film über Einweihung des Kindergartens


Andreas Frey hatte das Fest zur Einweihung des Kindergartens in Rommelsbach gefilmt - und Hermann Beck hat es fotografiert. Es ist daran gedacht, den Film anlässlich der Bildertanz-Veranstaltung am 16. Mai in der Alten Festhalle zu zeigen. Viele Mütter und Väter aus R. könnten dann ihren Kindern zeigen, wie das damals war, als sie selbst noch in den Kindergarten gingen.
Foto: Hermann Beck

Montag, 16. März 2009

1966: Als die Wegweiser noch Entfernungen nannten...


Warum die Kilometerangaben auf den Wegweisern abgeschafft wurden, weiß eigentlich keiner mer so recht. Es ist jedenfalls ein echter Schild-Bürgerstreich, dass in den siebziger Jahren das blecherne "Navigationssystem" bundesweit abgeschafft wurde. Hier in Rommelsbach, wo heute der Kreisverkehr die vier Himmelsrichtungen nach Metzingen, Oferdingen, Altenburg und Reutlingen weist, gaben die Schilder 1966 jedenfalls noch beredt Auskunft, obwohl dies bei dem Umzug damals niemanden interessierte.
Foto: Fritz Knecht

Sonntag, 15. März 2009

Wer kennt sie noch - die Milchmarken

Die Milchmarken wurden durch Zufall im Internet entdeckt.

Die zwölf Münzen hatte es nach Oberhausen (Ruhrgebiet) verschlagen. Ein dortiger Münzhändler bot sie als "Notgeld/Wertmarken" an.

Für die Summe von einem €uro konnten sie wieder nach Rommelsbach zurückgeführt werden.

Wer kennt nicht eine der Geschichten, welche sich beim
Milchholen ereignet hat?
- Milchkannen-"schlenkern"
- Verschüttete Milch - zu Hause beichten etc.

Gülle in Hülle und Fülle...


... wurde auch schon früher um diese Jahreszeit über die Äcker verteilt. Was heute der Traktor zieht, das erledigten bis weit in die fünfziger Jahre des vergangenen Jahrhunderts die Pferde.
Foto: Familie Martin Neuscheler



Samstag, 14. März 2009

Die Wandlungen des Milchhäusles

Gebäude der ehemaligen Milchverwertungsgenossenschaft Rommelsbach in der Tannheimer Str. 6 - neben der heutigen Volksbank.
Aktuelle Nutzung durch die Firma Thomas Eberle, Haustechnik.
Davor wurde es von der Firma Schwarzer Klavierbau und von der Elektrofirma W+D genutzt.







Im Innern des "Milchhäusle" - vom oberen Bild her praktisch hinter den Milchkannen.

Die Wandkacheln befinden sich heute noch dort.

Wer kennt die Frau ?






Fotosammlung Jakob Futter

Freitag, 13. März 2009

1940: Hoch zu Ross


Bereits 1940 legten Eltern Wert auf die Reitkünste ihrer Sprösslinge. Hier Heinz und Rose Löffler mit ihrem Vater Eugen.

Als die Straßen noch staubig waren

Bild von 1927

Links vorne das ehemalige Gasthaus Adler mit Postkutschenhaltestelle

Bemerkenswert ist, dass die auf dem Foto abgebildeten Gebäude heute noch stehen. Nur die Fahrbahn ist etwas breiter als damals. Der große Baum würde sich heute in der Straßenmitte befinden.

Foto: Sammlung Jakob Futter

Donnerstag, 12. März 2009

Als das Haus Wetzel noch Rommelsbach schmückte...


... und man sich heute - drei Jahrzehnte nach dem Abriss - fragt, ob so etwas nicht schon damals unter Denkmalschutz gehört hätte.
Foto: Familie Neuscheler

Mittwoch, 11. März 2009

Vor 35 Jahren: Als Rommelsbach den Vertrag mit Reutlingen billigte


Wer es genau wissen will, was der Reutlinger General Anzeiger damals über die Eingemeindung von Rommelsbach schrieb, der clickt auf diesen Zeitungsausschnitt und schon ist er mitten im Geschehen. Gut, dass es Tageszeitungen gibt: Denn sie liefern nach wie vor über geschichtliche Ereignisse die ersten Dokumente. Weil es nichts Neueres über die Geschichte gibt als die Zeitung von gestern, hat der frühere Gemeinderat Hermann Beck dieses Dokument aufgehoben. Danke.

Dienstag, 10. März 2009

Jubiläum 1952: 50 Jahre Sängerkranz

Der Gesangverein "Sängerkranz" Rommelsbach feierte am 5./6. Juli 1952 sein 50jähriges Bestehen
(so die Bildunterschrift)

Foto: Martin Thumm


Weitere Infos zum Verein siehe unter
www.saengerkranz-rommelsbach.de

Als die Rommelsbacher noch Schwein hatten...


... da entstand dieses Foto. Der Reiter ist übrigens Dieter Vogel (Jahrgang 1940). Das Foto stammt also nicht aus der Nachkriegszeit, wie ursprünglich angenommen, sondern aus der Kriegszeit. Egal, ein derart fettes Schwein war in jedem Fall eine ganz besondere "Kost"barkeit.
Foto: Sammlung Dieter Vogel

So kommen Sie am schnellsten hierher...

Wer gerne Familien, Freunde und andere Zeitgenossen auf unseren Blog über Rommelsbach aufmerksam machen möchte, aber die geneue Internet-Adresse nicht parat hat, dem sei hiermit gleich doppelt geholfen.
Sagen Sie dem Interessenten einfach diese Adresse:
http://www.rommelsbach.info/
und man wird automatisch hierher geleitet.
Alternativ dazu können Sie aber auch sagen:
"Einfach das Wort BILDERTANZ bei Google oder jeder anderen Suchmaschine eingeben und schon bist Du in der Welt der Blogs rund um Reutlingen. Rommelsbach ist dann ganz einfach zu finden."
Erzählen Sie Ihrer Umgebung, welche reichen Bilderschätze hier gehoben werden, dass manche Leute bereits lieber ihre Abende hier verbringen als am Fernseher. Und berichten Sie, dass auch aus dem Ausland viel auf diese Blogs zugegriffen werden. Denn Rommelsbacher sind überall auf der Welt...

Übrigens: Natürlich hat es uns gefreut, dass unser Plakat für Bildertanz-Veranstaltung des Gemeinderates nur positives Echo gefunden haben (16 Stimmen/100 Prozent Zusage)
Wir starten heute eine neue Umfrage.

Montag, 9. März 2009

1925: Bezirksradfahrfest in Rommelsbach



Der Chronist von Rommelsbach, Jakob Futter, hat sogar die Namen der Radfahrer am Bezirksradfest im August 1925 festgehalten.

Foto: Sammlung Jakob Futter

Sonntag, 8. März 2009

Postkarte von 1915

Diese Karte trägt den Poststempel vom 27. Sept.1915 und ging nach Ulm

Sie stammt aus einem Album von Willi Raiser
Unter den Bildern steht als Bemerkung
links: Flaschner Ott
rechts: Gasthaus Krone

Die Krone sieht etwas anders aus als heute
Wer kann zu Flaschner Ott etwas sagen?

Samstag, 7. März 2009

Gasthaus Krone


Im Hintergrund das ehemalige Gasthaus und die
Metzgerei zur Krone

Das Bild wurde aus einen Fenster vom Rathaus Rommelsbach gemacht.

Das Aufnahmedatum dürfte Anfang 1970 sein.

Donnerstag, 5. März 2009

Blick aufs Rathaus mal anders


Das damalige Wetter dürfte in etwa dem heutigen Schneefall entsprochen haben.

Das Rathaus links im Bild mit dem
noch verputzten Westgiebel und ohne die Fußgängerarcaden




Foto: Familie Martin Neuscheler

Festzug 1974 durch Rommelsbach mit dem Gemeindeschlepper

Heinz Löffler fuhr anlässlich des Festzuges mit seinem Gemeindetraktor Kinder durch Rommelsbach.
Kennt jemand die Rommelsbacher "Kinder ", die mitfahren?
Foto: Renate Löffler

1974: Festzug durch Rommelsbach

Rommelsbacher Feuerwehrleute. In der rechten Reihe 1. Werner Haußmann, dahinter Werner Regul, dahinter Fritz Stiefel. In der rechten Reihe Heiner Wurster und der Mann in Zivil ist Richard Geckeler. Die Männer in der Mitte müssen leider namenlos bleiben.


Dieses Bild zeigt ein historisches Feuerwehrgespann, das am Festzug 1974 teilnahm. Auf dem Kutschbock rechts Eugen Weimar.




Foto: Marianne Weimar



Bauernhaus Familie Heinz Löffler

Das Bild zeigt das Bauernhaus der Familie Heinz Löffler in der damaligen Metzinger Straße, welches 1971 aufgrund der Friedhofserweiterung abgerissen werden musste.
Foto: Renate Löffler

2010: Das Alte Schulhaus wird 100


Hoffentlich hat das keiner vergessen: Das Alte Schulhaus wird am 22. August 2010 hundert Jahre alt.

Mittwoch, 4. März 2009

Kinderumzug 1966: Kleine Leute ganz groß...


... so mussten sich die Kinder von damals fühlen, als sie 1966 einen Hochzeitszug bildeten. Der Zylinder, in den fünfziger Jahren bei festlichen Anlässen in der Erwachsenenwelt durchaus noch geläufig, war nun aus der Mode - die Zeit der langen Haare wartete auf die bald zu Jugendlichen herangewachsenen Kinder. Aber noch war alles Spiel, folgte man gerne den Eltern an der Hand...
Foto: Fritz Knecht, Rommelsbach

Dienstag, 3. März 2009

Rommelsbach aus der Luft !!



Zwei Luftaufnahmen aus dem Jahre 1975 oder 1976 auf dem oberen Bild sehen Sie das Industriegebiet In Bühlen. Im vordergrund die Fa. Romina und darüber die Fa. SB Wieland.
Im unteren Bild eine Luftaufnahme von Süden mit der Fa. Bosch oben rechts. Im Bildvordergrund der neue Sportplatz und die Grundschule. Die Wohngebiete Mähder und Wittum waren noch in weiter ferne. Auch das BZN wurde erst 2 Jahre später gebaut.

Haus Neuscheler: Foto am 8. Mai 1946 erhalten


...heißt es auf der Rückseite dieses Fotos vom Haus Im Biegel 2. Die Namen der Menschen, die sich hier für den Fotografen aufgestellt haben, hätten hier auch noch Platz...
Foto: Familie Neuscheler

Montag, 2. März 2009

Stimmen Sie ab: Gefällt Ihnen dieses Plakat?



Dem Bezirksgemeinderat gefiel der Untertitel zu unserem Blog - und empfahl, ihn doch als Motto der Veranstaltung am 16. Mai in der Turn- und Festhalle Tannheimer Str. zu nutzen. Unser Vorschlag ist also dieser Plakatentwurf. Und Sie können jetzt entscheiden, ob Ihnen das Plakat gefällt oder nicht.

Und in der Nachsitzung ging es dann in die "Krone"


Das Gasthaus Krone, seit Jahren geschlossen, war früher der Treffpunkt für die Nachsitzungen der Ratsherrn. Das Kalenderblatt von 1988 (Raiffeisenbank) zeigt die Krone in der Nachkriegszeit.

Sonntag, 1. März 2009

Feuerwehr Abteilung Rommelsbach früher und heute



Wohl das älteste Fahrzeug der
Freiwilligen Feuerwehr Abteilung Rommelsbach

Feuerlöschspritze Baujahr 1844, Pferdebespannt







Tragkraftspritzen-Anhänger Magirus
Baujahr 1941 zum Anhängen an eine Zugmaschine (Traktor)









das derzeit neueste Fahrzeug der Abteilung Rommelsbach

Der gesamte Fuhrpark und weitere Informationen rund um unsere Feuerwehr unter

www.feuerwehr-rommelsbach.de

Fotos:
Freiwillige Feuerwehr Reutlingen Abteilung Rommelsbach




Gestern Abend hielt die Abteilung Freiwillige Feuerwehr Rommelsbach unter Leitung ihres Abteilungskommandanten Helmut Dietrich im Beisein vom Gesamtkommandaten Harald Herrmann ihre Abteilungsversammlung ab.

Dort war u.a. zu erfahren, dass das Zusammenwirken der Aktiven, der Jugendfeuerwehr und der Altersabteilung hervorragend funktioniert.

Eigentlich bleibt nur zu sagen: Klasse Truppe - weiter so!